Lyrisches Oranienburg

Schloss mit Schiff (Foto: Liebke)

 

So manches Gedicht über unsere Stadt Oranienburg hat Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke in den vergangenen Jahren erreicht. Auch Lieder, Kurzgeschichten und kleine Anekdoten, die Oranienburger entworfen haben, werden in seinem Büro verwahrt. Hier finden Sie die kunstvollen Werke, die uns von Bürgern und Gästen der Stadt freundlicherweise überlassen wurden. Als Beispiel ein Auszug aus dem Oranienburg-Lied »Sei gegrüßt, Oranienburg« von Arno Lungfiel.

 

Louise Henriette einst beim Jagdschloss Bötzow stand.
Erinnert ward sie, jung und schön, an ihr Oranierland.
Der Kurfürst zur Gemahlin sprach: „Dies mein Geschenk soll sein –
fortan sei hier Oranienburg zu Ehren Euch allein!“

 

 

Feder

 

zu den Gedichten und Kurzgeschichten 

 

 

 

Notenschlüssel

 

zu den Liedern